MPM Auswuchtapparate sind elektrofeinmechanische Einheiten.
In jedem Wuchtapparat sind zwei Elektromotoren mit speziellen Getriebeeinheiten kombiniert.

Diese Baugruppen dienen dazu, zwei unabhängig voneinander gelagerte Wuchtmassen zu positionieren und somit Unwuchten auszugleichen.

Die Wuchtmasssen (Wuchtgewichte) Verstellung kann sowohl im Stillstand als auch während der Rotation (bei Betriebsdrehzahl) des Auswuchtapparates erfolgen.

Die Wuchtmassenverstellung wird über eine Leistungs- und Datenzuführung aktiviert.
Diese Stromübertragung kann sowohl in konventioneller Schleifring (Kollektor) Technik, oder in moderner kontaktloser (CONLESS) Technologie realisiert werden.
MPM Auswuchtapparate können mit Körperschallsensoren ausgestattet werden.

Ein mit der Leistungs-/Datenübertragung verbundenes elektronisches Anzeige- und Steuergerät liefert die Steuerbefehle an den Auswuchtapparat. Die von unwuchtigen Schleifscheiben erzeugten Schwingungen werden von einem mit dem Steuergerät verbundenen Schwingungsfühler aufgenommen und zielführend verarbeitet.

MPM Auswuchtapparate können somit nach Wunsch vollautomatisch bei Betriebsdrehzahl auswuchten - ohne die Schleifscheibe von der Maschine zu nehmen.

 

ESB Schwingungsf Sender D

 

Der Anbau von MPM Auswuchtapparaten ist an nahezu alle Schleifmaschinen möglich.
Die vorhandenen Platzverhältnisse und Scheibengrößen entscheiden jeweils über die Art und Größe des zu verwendenden Auswuchtapparates.
Eine entsprechende Aussparung des Schleifscheibenschutzes ist in vielen Fällen vorzusehen.

zurück zur Übersicht: Auswuchtapparate